60 Jahre Erfahrung in Stein und Stahl per Rechnung bezahlen ab CHF 84 versandkostenfrei Lieferung in die meisten europäischen Länder
testselig

Anbaukörbe für Gabionen: Erweitern Sie nach Belieben!

Einen Gabionenzaun als Sichtschutz zu bauen, ist eine gute Entscheidung, wenn Sie es pflegeleicht mögen. Kein Heckenschneiden, kein Laub wegharken. Die Gabionen versprühen einen zeitlosen Charme und sind zudem noch nützlich. Dass eine Steinmauer noch keine typische Abgrenzung ist und die meisten Grundstücksbesitzer immer noch auf Holzvarianten zurückgreifen, sollte für Sie ein Anreiz sein. Haben Sie erst einmal Gefallen daran gefunden, können Sie mit Anbaukörben für Gabionen Ihre Objekte jederzeit beliebig erweitern.

Unser Onlineshop steinkorb-gabionen.de bietet Ihnen ein facettenreiches Angebot an Drahtgestellen in vielen Formen und Größen. Ob rund oder gerade – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anbaukörbe für Gabionen finden Sie bei uns auch mit unterschiedlichen Maschenweiten, sodass Sie Ihr Zubehör auf Ihre bestehenden Konstruktionen abstimmen können.

Was sind Gabionen?

In Italien ist mit „gabbione“ ein großer Käfig gemeint. Und tatsächlich sind Gabionen für den Garten- und Landschaftsbau nichts anderes als ein Drahtgestell, das befüllt werden kann. Natur- und Bruchsteine erscheinen dabei sehr oft, wer Individualität bevorzugt, kann auch auf Bauabfälle oder Holz zurückgreifen.

Genutzt wurden Gabionen bereits im Mittelalter. Damals waren die Körbe einfache Weidengeflechte, die als Schanzkörbe der eigenen Verteidigung galten. Als das Schießpulver erfunden wurde, wurden auch die verwendeten Materialien ausgereifter. Neben Sand und Erde als Füllung kamen auch Steine hinzu.

Seit einigen Jahren sind Gabionen aus unserem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. An Autobahnen stehen riesige Lärmschutzwände, die aus einem Grundgerüst und vielen Gabionen-Anbaukörben bestehen. Sie schützen die dahinter wohnenden Menschen vor dem Autolärm. Auch in der Landschaftsarchitektur haben sich Gabionen als Hangschutz oder Uferbefestigung fest etabliert. In Vorgärten oder Kleingartenanlagen sind immer häufiger kunstvolle Elemente aus Gabionen zu finden, die mit Anbaukörben beliebig vergrößert oder verändert werden können.

Erweiterungen der Gabionen mit Anbaukörben: Das sind Ihre Möglichkeiten

Fast jedes Objekt lässt sich von der Ursprungsform in ein neues Aussehen verwandeln. Gabionen und dazugehörige Anbaukörbe bieten Ihnen umfangreiche Optionen für eine Neugestaltung.

Anbaukörbe bei Gabionenmauern

Ein Gabionenzaun oder eine Gabionenmauer schützt zum einen Ihre Privatsphäre vor neugierigen Blicken der Nachbarn, zum anderen auch vor Wind. Vielleicht haben Sie diesen Schutzwall zuerst nur an die Seite Ihres Hauses gebaut, die einsehbar ist und nun festgestellt, dass Ihnen eine Erweiterung schöner und wirkungsvoller erscheint. Anbaukörbe für Gabionen ermöglichen diese ohne großen Aufwand. Sie werden praktischerweise direkt neben einem bestehenden Objekt angebaut und können befüllt oder bepflanzt werden. Auch ein stetiger Wechsel zwischen Steinen, Hecken oder rankenden Pflanzen wirkt abwechslungsreich.

Anbaukörbe bei Gabionenhochbeeten

Hochbeete sind ein neuer Trend in vielen Gärten. Nicht nur, dass das Pflanzen und Kultivieren von Blumen oder Gemüse rückenschonend geschehen, Gabionenhochbeete sind echte optische Highlights. Sie lassen sich nicht nur im Freiland bearbeiten, ein Foliengewächshaus lässt sich ebenfalls darüber setzen. Haben Sie festgestellt, dass die angenehme Arbeitshöhe Ihnen und Ihrem Körper guttut? Unsere Anbaukörbe für Gabionenhochbeete sind die richtige Wahl, um noch weitere Pflanzbereiche im Garten zu installieren. Suchen Sie sich Ihre gewünschte Maschenweite und die Maße aus und bauen Sie die Anbaukörbe nach dem gleichen System wie das Grundgestell auf. Anschließend müssen Sie es nur noch mit den Steinen auffüllen.

Universelle Anbaukörbe für Gabionen

Alle Anbaugabionen lassen sich natürlich in die unterschiedlichsten Elemente integrieren. Neben Beeten und Zäunen haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Sitzbank zu einer Loungeecke umzugestalten oder einen zusätzlichen Tisch aus Gabionen zu bauen.

Beschaffenheit der Anbaugabionen

Eine große Auswahl unterschiedlicher Größen und Maschenweiten steht Ihnen in unserem Onlineshop zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie auch aus verschiedenen Modellen den richtigen Anbaukorb für sich entdecken.

Anbaukörbe für Gabionen mit einer offenen Seite und einem offenen Boden werden an ein bestehendes Grundelement mit allen sechs Seiten geklemmt und können nun befüllt werden. Wenn Sie damit Ihre Gabionenmauer erweitern möchten, sollten Sie alle 100 Zentimeter einen Pfosten errichten, damit die Stabilität der Mauer erhalten bleibt.

Ebenfalls für den Sichtschutz sind Anbaukörbe für Gabionen geeignet, die lediglich über ein fehlendes Seitengitter verfügen. Sie werden ebenfalls seitlich befestigt. Die Montagespiralen und Distanzklemmen gehören hierbei nicht zum Lieferumfang.

Um Anbaukörbe für Gabionen zusätzlich zu erweitern, empfehlen wir die Modelle, bei denen der Boden ausgespart ist. Sie werden von oben aufgesetzt. Damit können Sie Ihre Gabionenmauer bis auf die maximale Höhe von zwei Metern vergrößern.

Verschönerung von Anbaugabionen

Die Drahtstärke der Gabionen beträgt bis zu vier Millimeter und verfügt über unterschiedliche Maschenweiten. Eine schlichte Befüllung mit Bruch- und Natursteinen ist zeitlos und klassisch. Jedoch lockern in die Gabionen gepflanzte Blumen das Bild auf. Es entsteht ein Kontrast zu den unterschiedlichen Steinfarben.

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor für eine Bepflanzung ist die Tatsache, dass das Wurzelwerk der Blumen und Ranken zusätzlich für Stabilität sorgt und die Gabionensteine zusammenhält. Sparen Sie vor allem bei großen Objekten nicht mit Blumen.

Kräuter- und Hochbeete werden aus dem Grund angelegt, Nutzpflanzen anzubauen und eine reiche Ernte einzufahren. Setzen Sie in Ihre Kräuterspirale Ihre Lieblingskräuter und genießen Sie das unverwechselbar duftende Aroma, welches dabei entsteht. In einem Hochbeet aus Anbaukörben für Gabionen finden Tomaten, Erdbeeren, Salat oder auch Zwiebeln viel Platz zum Gedeihen.

Kapuzinerkresse, Wein, Clematis, Kletterrosen oder Efeu sind perfekt gewählte Ranken, die vor die Gabionen und ihre Anbaukörbe gepflanzt werden. Sie hangeln sich beim Wachsen dann am Drahtgitter nach oben. Alternativ können Sie in den Gabionen Vlies auskleiden und die Pflanzen direkt zwischen die Steine pflanzen. Das Vlies sorgt dann dafür, dass die Erde bei einem Regen nicht abrutscht.

Pflege von Gabionenelementen

Um lange Freude an den Gabionen und den dazugehörigen Anbaukörben zu haben, müssen Sie nur einen geringen Pflegeaufwand betreiben. Einfaches Abwaschen mit dem Gartenschlauch reicht nach dem Aufbau vollkommen aus, um Staub und Gesteinsreste zu entfernen. In den meisten Fällen übernimmt der Regen die Reinigung. Die gute Wasserdurchlässigkeit sorgt dafür, dass das Wasser auch zuverlässig ablaufen kann.

Haben Sie Ihre Gabionen bepflanzt, müssen Sie diese vor allem in den Trockenphasen regelmäßig gießen. Das kann dazu führen, dass sich die Pflanzerde ihren Weg durch die Steine bahnt. Trocknet sie wieder ein, reicht das Abputzen mit einem Handfeger. Um dem vorzubeugen, legen Sie die Gabionen oder die Anbaukörbe mit einem Vlies aus. So bleibt die Erde an den Wurzeln haften und durchdringt nicht die Gesteinsfüllung.

Anbaukörbe für Gabionen bei steinkorb-gabionen.de

Wir haben Ihr Interesse an Gabionen oder der Erweiterung durch Anbaukörbe wecken können? Ein breit gefächertes Angebot entdecken Sie in unserem Onlineshop unter steinkorb-gabionen.de. Alle Gitter bestehen aus verzinktem Stahl. Neben den Drahtgestellen, die als Grundform aufgebaut werden, finden Sie unterschiedliche Formen und Modelle an Anbaukörben, Metallkörbe für Hochbeete oder auch die passende Steinfüllung. Wählen Sie aus folgenden Alternativen aus:

  • Granodorit
  • Hyperit
  • Jura
  • Nordseekiesel
  • Kalkstein
Einen Gabionenzaun als Sichtschutz zu bauen, ist eine gute Entscheidung, wenn Sie es pflegeleicht mögen. Kein Heckenschneiden, kein Laub wegharken. Die Gabionen versprühen einen zeitlosen Charme... mehr erfahren »
Fenster schließen
Anbaukörbe für Gabionen: Erweitern Sie nach Belieben!

Einen Gabionenzaun als Sichtschutz zu bauen, ist eine gute Entscheidung, wenn Sie es pflegeleicht mögen. Kein Heckenschneiden, kein Laub wegharken. Die Gabionen versprühen einen zeitlosen Charme und sind zudem noch nützlich. Dass eine Steinmauer noch keine typische Abgrenzung ist und die meisten Grundstücksbesitzer immer noch auf Holzvarianten zurückgreifen, sollte für Sie ein Anreiz sein. Haben Sie erst einmal Gefallen daran gefunden, können Sie mit Anbaukörben für Gabionen Ihre Objekte jederzeit beliebig erweitern.

Unser Onlineshop steinkorb-gabionen.de bietet Ihnen ein facettenreiches Angebot an Drahtgestellen in vielen Formen und Größen. Ob rund oder gerade – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anbaukörbe für Gabionen finden Sie bei uns auch mit unterschiedlichen Maschenweiten, sodass Sie Ihr Zubehör auf Ihre bestehenden Konstruktionen abstimmen können.

Was sind Gabionen?

In Italien ist mit „gabbione“ ein großer Käfig gemeint. Und tatsächlich sind Gabionen für den Garten- und Landschaftsbau nichts anderes als ein Drahtgestell, das befüllt werden kann. Natur- und Bruchsteine erscheinen dabei sehr oft, wer Individualität bevorzugt, kann auch auf Bauabfälle oder Holz zurückgreifen.

Genutzt wurden Gabionen bereits im Mittelalter. Damals waren die Körbe einfache Weidengeflechte, die als Schanzkörbe der eigenen Verteidigung galten. Als das Schießpulver erfunden wurde, wurden auch die verwendeten Materialien ausgereifter. Neben Sand und Erde als Füllung kamen auch Steine hinzu.

Seit einigen Jahren sind Gabionen aus unserem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. An Autobahnen stehen riesige Lärmschutzwände, die aus einem Grundgerüst und vielen Gabionen-Anbaukörben bestehen. Sie schützen die dahinter wohnenden Menschen vor dem Autolärm. Auch in der Landschaftsarchitektur haben sich Gabionen als Hangschutz oder Uferbefestigung fest etabliert. In Vorgärten oder Kleingartenanlagen sind immer häufiger kunstvolle Elemente aus Gabionen zu finden, die mit Anbaukörben beliebig vergrößert oder verändert werden können.

Erweiterungen der Gabionen mit Anbaukörben: Das sind Ihre Möglichkeiten

Fast jedes Objekt lässt sich von der Ursprungsform in ein neues Aussehen verwandeln. Gabionen und dazugehörige Anbaukörbe bieten Ihnen umfangreiche Optionen für eine Neugestaltung.

Anbaukörbe bei Gabionenmauern

Ein Gabionenzaun oder eine Gabionenmauer schützt zum einen Ihre Privatsphäre vor neugierigen Blicken der Nachbarn, zum anderen auch vor Wind. Vielleicht haben Sie diesen Schutzwall zuerst nur an die Seite Ihres Hauses gebaut, die einsehbar ist und nun festgestellt, dass Ihnen eine Erweiterung schöner und wirkungsvoller erscheint. Anbaukörbe für Gabionen ermöglichen diese ohne großen Aufwand. Sie werden praktischerweise direkt neben einem bestehenden Objekt angebaut und können befüllt oder bepflanzt werden. Auch ein stetiger Wechsel zwischen Steinen, Hecken oder rankenden Pflanzen wirkt abwechslungsreich.

Anbaukörbe bei Gabionenhochbeeten

Hochbeete sind ein neuer Trend in vielen Gärten. Nicht nur, dass das Pflanzen und Kultivieren von Blumen oder Gemüse rückenschonend geschehen, Gabionenhochbeete sind echte optische Highlights. Sie lassen sich nicht nur im Freiland bearbeiten, ein Foliengewächshaus lässt sich ebenfalls darüber setzen. Haben Sie festgestellt, dass die angenehme Arbeitshöhe Ihnen und Ihrem Körper guttut? Unsere Anbaukörbe für Gabionenhochbeete sind die richtige Wahl, um noch weitere Pflanzbereiche im Garten zu installieren. Suchen Sie sich Ihre gewünschte Maschenweite und die Maße aus und bauen Sie die Anbaukörbe nach dem gleichen System wie das Grundgestell auf. Anschließend müssen Sie es nur noch mit den Steinen auffüllen.

Universelle Anbaukörbe für Gabionen

Alle Anbaugabionen lassen sich natürlich in die unterschiedlichsten Elemente integrieren. Neben Beeten und Zäunen haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Sitzbank zu einer Loungeecke umzugestalten oder einen zusätzlichen Tisch aus Gabionen zu bauen.

Beschaffenheit der Anbaugabionen

Eine große Auswahl unterschiedlicher Größen und Maschenweiten steht Ihnen in unserem Onlineshop zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie auch aus verschiedenen Modellen den richtigen Anbaukorb für sich entdecken.

Anbaukörbe für Gabionen mit einer offenen Seite und einem offenen Boden werden an ein bestehendes Grundelement mit allen sechs Seiten geklemmt und können nun befüllt werden. Wenn Sie damit Ihre Gabionenmauer erweitern möchten, sollten Sie alle 100 Zentimeter einen Pfosten errichten, damit die Stabilität der Mauer erhalten bleibt.

Ebenfalls für den Sichtschutz sind Anbaukörbe für Gabionen geeignet, die lediglich über ein fehlendes Seitengitter verfügen. Sie werden ebenfalls seitlich befestigt. Die Montagespiralen und Distanzklemmen gehören hierbei nicht zum Lieferumfang.

Um Anbaukörbe für Gabionen zusätzlich zu erweitern, empfehlen wir die Modelle, bei denen der Boden ausgespart ist. Sie werden von oben aufgesetzt. Damit können Sie Ihre Gabionenmauer bis auf die maximale Höhe von zwei Metern vergrößern.

Verschönerung von Anbaugabionen

Die Drahtstärke der Gabionen beträgt bis zu vier Millimeter und verfügt über unterschiedliche Maschenweiten. Eine schlichte Befüllung mit Bruch- und Natursteinen ist zeitlos und klassisch. Jedoch lockern in die Gabionen gepflanzte Blumen das Bild auf. Es entsteht ein Kontrast zu den unterschiedlichen Steinfarben.

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor für eine Bepflanzung ist die Tatsache, dass das Wurzelwerk der Blumen und Ranken zusätzlich für Stabilität sorgt und die Gabionensteine zusammenhält. Sparen Sie vor allem bei großen Objekten nicht mit Blumen.

Kräuter- und Hochbeete werden aus dem Grund angelegt, Nutzpflanzen anzubauen und eine reiche Ernte einzufahren. Setzen Sie in Ihre Kräuterspirale Ihre Lieblingskräuter und genießen Sie das unverwechselbar duftende Aroma, welches dabei entsteht. In einem Hochbeet aus Anbaukörben für Gabionen finden Tomaten, Erdbeeren, Salat oder auch Zwiebeln viel Platz zum Gedeihen.

Kapuzinerkresse, Wein, Clematis, Kletterrosen oder Efeu sind perfekt gewählte Ranken, die vor die Gabionen und ihre Anbaukörbe gepflanzt werden. Sie hangeln sich beim Wachsen dann am Drahtgitter nach oben. Alternativ können Sie in den Gabionen Vlies auskleiden und die Pflanzen direkt zwischen die Steine pflanzen. Das Vlies sorgt dann dafür, dass die Erde bei einem Regen nicht abrutscht.

Pflege von Gabionenelementen

Um lange Freude an den Gabionen und den dazugehörigen Anbaukörben zu haben, müssen Sie nur einen geringen Pflegeaufwand betreiben. Einfaches Abwaschen mit dem Gartenschlauch reicht nach dem Aufbau vollkommen aus, um Staub und Gesteinsreste zu entfernen. In den meisten Fällen übernimmt der Regen die Reinigung. Die gute Wasserdurchlässigkeit sorgt dafür, dass das Wasser auch zuverlässig ablaufen kann.

Haben Sie Ihre Gabionen bepflanzt, müssen Sie diese vor allem in den Trockenphasen regelmäßig gießen. Das kann dazu führen, dass sich die Pflanzerde ihren Weg durch die Steine bahnt. Trocknet sie wieder ein, reicht das Abputzen mit einem Handfeger. Um dem vorzubeugen, legen Sie die Gabionen oder die Anbaukörbe mit einem Vlies aus. So bleibt die Erde an den Wurzeln haften und durchdringt nicht die Gesteinsfüllung.

Anbaukörbe für Gabionen bei steinkorb-gabionen.de

Wir haben Ihr Interesse an Gabionen oder der Erweiterung durch Anbaukörbe wecken können? Ein breit gefächertes Angebot entdecken Sie in unserem Onlineshop unter steinkorb-gabionen.de. Alle Gitter bestehen aus verzinktem Stahl. Neben den Drahtgestellen, die als Grundform aufgebaut werden, finden Sie unterschiedliche Formen und Modelle an Anbaukörben, Metallkörbe für Hochbeete oder auch die passende Steinfüllung. Wählen Sie aus folgenden Alternativen aus:

  • Granodorit
  • Hyperit
  • Jura
  • Nordseekiesel
  • Kalkstein
Zuletzt angesehen
Rückrufservice
Gabiona anrufen
katalog-bild